Cinderella

Karten können voraussichtlich ab dem 1.3. bestellt werden.

Cinderella (2022)

Aufführungsrechte bei B. Kandziora / S. Wurz

Regie und Text: Bärbel Kandziora
Musik: Stefan Wurz
Spielleitung: Detlev Brandt

Spieldauer: ca. 2 Stunden inkl. Pause
Bitte beachten Sie die aktuellen Coronahinweise: Link

Es war einmal …
… eine böse Stiefmutter mit zwei verwöhnten Töchtern, ein König, der die Nase voll hat vom Regieren, Marktweiber, die schneller tratschen als ihr Schatten, ein Prinz, der heiraten muss und eine Hand voll Mäuse, die sich daranmachen, wie Robin Hood für das Gute zu kämpfen.
Und natürlich ist da auch noch Ella, das Mädchen, das von ihren Stiefschwestern nur Cinderella genannt wird. Nach dem Tod ihres Vaters wird sie von der Stiefmutter gezwungen, wie eine Dienstmagd zu arbeiten und auf dem Küchenboden zu schlafen.
Eines Tages ist die Aufregung groß, denn der König hat zum Ball auf das Schloss geladen, damit sein Sohn endlich eine Braut findet. Die Stiefschwestern freuen sich auf ein rauschendes Fest und machen sich Hoffnungen, dem Prinzen zu gefallen. Ella hingegen wünscht sich nichts so sehr, als einmal tanzen gehen zu dürfen. Natürlich erlaubt dies die Stiefmutter nicht und natürlich hat Ella kein Kleid und natürlich braucht es ein kleines Wunder, damit das Märchen am Ende zu einem Happy End kommt.

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.
Logo Fonds Darstellende Künste

Termine folgen.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.